SINDUMINDI+PINZI! Tag der Katze! Miiiiiiau!

HIER WIEDER ZUM ANHÖREN! Mein Blog- Eintrag vorgelesen :-)

 

 

SINDUMINDI + PINZI

 

 

 

Sindumindi und Pinzi. DAS sind 2 Seelen....

 

 

sagenhaft cool- glücklich- und fantastische Lehrer!

 

 

Und das wissen sie nicht mal- sie tun es aber einfach

und machen ihren Job großartig.

 

 

 

Sindumindi ist eine Katze-

eine gewaltige Schönheit- Langhaarig- 3färbig und wenn man

sie anfasst, dann muss man sich einen schrillen Kreischer verkneifen, weil das Ding so flauschig ist, dass es, wie ich ihr immer sagen muss, nicht echt sein kann.

 

 

Unsere Konversationen laufen oft so, dass sie sich auf mir räkelt und ich ihr sagen muss das es verrückt wäre wenn sie echt wäre,

weil dann wäre sie bestimmt in einem Museum für außergewöhnliches aber sie ist da, bei mir, und wie schön ist das, dass sie immer wieder hier her zu mir zurück kommt!

 

Die Tür steht offen! WOW aber sie kommt immer wieder

hier her zurück.

Sie ist freiwillig meine Mitbewohnerin.

Mann bin ich stolz darauf !

 

 

Sindumindi ist eine Findelkatze- wurde von einer Bekannten

damals vor ca 6 Jahren im Straßengraben gefunden-

völlig verwahrlost und hilflos.

Dem Himmel sei dank- hat sie dieses Juwel eingepackt

und weil sie selbst keine Möglichkeit hatte sie zu halten

hat sie MICH gefragt.

 

 

Und ich kann mich noch genau erinnern als ich hinfuhr zu ihr und dieses kitschig bombastisch schöne Etwas gesehen hab- ja klar- nehm ich gern mit wenn sie das will. Und sie wollte.

 

 

 

Pinzi ist ebenso ein Findelkind,ein Kater,

und ich hab ihn im Katzenheim geholt weil ich dachte-

sicher fein wenn 2 Katzenkumpels mein Reich bereichern.

 

 

 

Ich ging ins Katzenheim aber irgendwie wollte mich

keiner der 4beiner begleiten.

Ich bin da so drin gehockerlt und hab gewartet

ob da einer daherkommt.

 

 

Die Dame vom Heim war schon bissl irritiert weil ich sagte- ne- entweder will einer mit und sonst halt nicht.

Ich gab auf, und stand auf- da sah ich, dass Pinzi

unter mir gesessen hat.

Ok.

Das probieren wir sagte ich.

Ich nahm den kleinen Tiger und hielt ihn vor die Transportbox

mit den Worten- magst mitkommen?

 

 

Ich glaub.... die Dame vom Heim hat in dem Moment die Augen gerollt.

 

 

Sie meinte- na der wird bestimmt freiwillig da reinspringen.

 

 

„Macht nichts“ hab ich gesagt dann bleibt er halt da.

 

Keine Anstalten- der Kater rührt sich nicht.

Gut- dann bleibst du wohl besser da dachte ich mir-

als er tatsächlich aus meinen Händen IN DIE BOX gesprungen ist.

 

Passt.

Türl zu.

Ab nach Hause.

 

Türl auf-

da sind wir.

 

 

 

Und weil ich ja mitten in der Stadt zuhause bin-

seid ihr jetzt Wohnungskatzen.

 

 

Das ist so sicher und da kann nichts passieren und.... ja so machen wir das.

Ihr habts eh euch.....

 

 

(Herrschaftszeiten..... das war mal ICH....)

 

 

 

Jahre vergingen.

Genaugenommen 4 am Stück!

Verdammt!

 

 

 

Als ich am Balkon saß mit den 2 märchenhaften Geschöpfen....

vor mir das Gitter welches den Balkon so schön

SAFE gemacht hat und sie nicht entkommen können

und ich starrte auf das nun schon 10 mal geflickte Loch

wo hart daran gearbeitet wurde den Balkon zu verlassen.....

 

 

„Ja bin ich denn des Wahnsinns?“ schoss es mir.

Lola..... jetzt denk mal nach.

 

 

Was hat dich dazu veranlasst über die Freiheit der beiden zu entscheiden? Bist du irre?

 

 

Was würdest DU wählen?

Ein sicheres Leben innerhalb 4 Wänden wobei du Vollpension und Rundumpflege erhältst – keine Gefahr lauert-

alles SICHER ist und du dafür 100 Jahre alt wirst

und immer weißt was als nächstes passiert.....

 

 

oder …..

 

Eine offene Tür.

Wo du hingehen kannst wo du willst.

Wo alles deine Entscheidung ist.

Wo die Möglichkeiten unbegrenzt sind

auch wenn du nicht weißt was als nächstes kommt.

 

 

Eine sogenannte „Gefahr“ lauert... die dich aber womöglich nur klein hält weil du.... sie als Gefahr deklarierst?

 

Könntest sie genauso als Chance sehen zu wachsen.

Und eine Gefahr die so etwas wie „Angst“ auslöst vielleicht nur ein Indikator dafür ist, den nächsten Schritt groß genug gewählt zu haben? Also. Los.

 

 

LOS! LOLA! Reiß das Gitter nieder verdammt!

 

 

Verdammt JA! Aber sowas von! Weg damit!

 

Das ist deren Leben!

Nicht deins!

Wenn die Tür offen steht und sie hier bleiben....

dann haben sie selbst entschieden.

Und was immer sie entscheiden ist richtig.

Und was immer passiert. IST RICHTIG.

 

 

Also mach sie schon auf die Verdammte Barriere!

 

 

 

Und keine Sekunde hab ich es jemals bereut.

Ich hab einfach aufgemacht.

Losgelassen.

Völlig im Frieden damit, dass es egal ist... was da passiert...

...ES GUT IST.

 

 

 

Seither hab ich treue Bodyguards

die mich morgens immer pünktlich wecken-

mich sicher in die Arbeit eskortieren-

Mittags abholen und abends mein Bett bewachen

bis ich eingeschlafen hab- was sie danach machen-

IHR DING.

Morgens sind sie wieder da.

Und dann muss ich grinsen weil sie einfach verrückt super sind.

 

 

 

Sie wohnen hier bei mir. Welch Glück.

 

Sie sind gern bei mir. Um mich. Welch Glück.

 

Sie tun was sie wollen. Immer. Welch Glück das anzusehen.

 

Sie leben so unbeschwert so frei so glücklich und es is ihnen schnurzegal ob sie die schönsten sind obwohl sies sind.

 

Es ist ihnen wurscht was als nächstes passiert,

sie ergreifen einfach die Möglichkeiten. Sie TUN EINFACH.

 

 

Sie gehören mir nicht. Und das ist es.

 

 

Wenn ich sage- ich HABE Katzen- dann meine ich ….

bei mir wohnen 2 Katzen.

Ich habe sie nicht. Sie sind ja keine DINGE...

 

 

 

 

 

Was stimmt denn nur nicht mit DIR, LOLA?

 

 

 

Ich treib mich gern herum. Lerne gerne Menschen kennen.

 

Ich hab auch immer diesen Grinser im Gesicht.

 

Ich kann nicht anders.

 

Das Leben ist schön.

 

 

 

In einer Bar sitz ich eines Tages so da und neben mich

gesellt sich ein Bekannter.

 

 

„Was stimmt denn nur nicht mit dir?“ lautete seine Frage.

 

„Warum?“ entgegnete ich ihm verwundert....

 

„Naja.... warum hast du keinen Freund?

Da stimmt doch irgendwas nicht“

 

 

 

Herrlich. Ich fand das absolut herrlich.

Warum sollte ich- dachte ich mir. Verrückte Welt...

 

 

Früher war ich mal so.... da hätte ich diese Frage „verstanden“ im Sinne von ich weiß was er meint.

 

 

 

Es gab aber da GLÜCKLICHERWEISE einen oder viele Momente die mich wach gemacht haben- so wie die Katzengeschichte und viele andere..... die mir gezeigt haben es ist okay.... wenn ich...

 

 

mit mir glücklich bin.

Weil ich für MEIN GLÜCK niemanden brauche.

 

Und macht es was aus?

 

Bin ich darum in der „mit der stimmt doch was nicht“ Kiste?

 

Ja gerne! Warum denn nicht?

 

 

 

In dieser häufigst praktizierten Wirklichkeit der Menschen

ist es üblich jemanden zu habe...

 

...und wenn man niemanden hat- dann hat man

jemanden gefälligst haben zu wollen.

 

 

Das darf für jeden und alles gerne zutreffen.

Darum muss es das aber nicht für mich.

 

 

Aus dem großartigen Grund heraus-

das ich das selbst bestimmen kann.

 

 

Jemanden zu haben kann gar nie mein Ziel werden nach all dem neuen Denkstil den ich mir entwickelt und gegönnt habe.

 

 

Mein persönliches Gedankenspa habe ich mir geschaffen.

 

Es ist so viel einfacher so viel mehr ICH.

 

Es funktioniert so....

 

 

 

Jemanden zu haben ist nie wieder meine Vorstellung

weil sie nicht stimmen kann.

 

 

Ich würde nie wieder JEMANDEN HABEN wollen-

dieser JEMAND HAT sich gefälligst selbst.

 

 

Ich möchte ja auch nicht jemandens etwas sein. Ich habe mich selbst.

 

 

Jemanden zu wollen wird nie wieder meine Vorstellung trüben.

 

 

Ich möchte niemanden den ich haben will,

denn ich möchte mich mit Menschen umgeben

 

die sich selbst haben wollen und mit mir eine GEWALTIG SCHÖNE PRODUKTIVE ZEIT KREIEREN WOLLEN- weil es sich dann potenziert wenn jeder seinen Teil beiträgt weil er das will. Nicht soll, muss, gehörtsich....was auch immer. Zeit weil ers WILL.

 

Mehr... immer mehr ...immer mehr eine Bereicherung!

 

 

Lass uns Möglichkeiten WAHRNEHMEN!

 

 

Ich möchte niemanden glücklich machen müssen- das kann außschließlich nur dieser Jemand höchstpersönlich für sich ganz allein.

 

 

 

„Du machst mich glücklich“ ist vielleicht eine schöne Aussage...

beim ersten hinhören aber im Kern macht sie mir ein mulmiges Gefühl- diese Verantwortung möchte ich nicht aufgezwungen bekommen.

Ich würde sie ohnehin niemals annehmen ;-)

 

"Es macht mich noch glücklicher als ich ohnehin schon bin wenn wir zusammen eine glückliche Zeit verbringen"

das wär doch mal was-ha?

 

 

 

Fällt es denn den meisten Menschen tatsächlich

so leicht sich das Leben schwer zu machen? ;-)

 

 

 

Ich habe niemanden- ich habe mich! Das ist viel besser.

 

 

Ich will niemanden- ich will mich! Das ist viel leichter!

 

 

Ich brauche niemanden- ich brauche mich! Das ist so viel beruhigender!

 

 

Ich sehne mich nach niemanden- ich bin sehnsüchtig nach mir.

 

Nach wer ich bin- nach was ich für mich alles tun kann-

nach der Macht ich selbst zu sein.

 

 

 

Das wäre ja fast so- wenn ich jemanden HABE als hätte ich einen Gegenstand- wie ein Staubfänger... unschön formuliert...

aber wenn ich mir das vorstelle geht’s mir nicht gut dabei weil ich ja umgekehrt auch jemanden „gehöre“ dann... und das..... also ich glaub..... das leuchtet jedem ein-

das kann nicht glücklich machen.

Unschöne Vorstellung. Gruselig.

 

 

 

Was aber wiederum für mich nicht bedeutet dass ich Gesellschafts- oder "Beziehungsunfähig" bin.

 

Meiner Meinung nach.

 

 

Sehr gern sogar verbringe ich Zeit mit jemandem.

 

 

Und dann bin ich auch eine begeisterte Geberin und man bekommt immer beste Laune am Tablett von mir präsentiert

weil wenn ich da bin- WILL ICH DAS JA

und warum solte ich dann mies gelaunt sein?-

all das bin ich... wenn man mich denn auch allein sein lässt.

 

 

Jederzeit wenn mir danach ist.

Aber das ist oft schwierig.

 

Viel zu oft wird geschlussfolgert das hat einen bösen Grund.

 

 

Was für mich absolut grundlos und nicht nachvollziehbar ist.

 

 

Wer ist beleidigt auf seine Katze wenn sie keinen Bock hat?

 

 

Niemand- dann pfaucht sie- rennt weg- und is auch gut

(sie ist sogar noch süß dabei.... am Rande bemerkt).

 

 

Wenn sie wiederkommt ist sie gut drauf sonst käme sie ja nicht daher!

 

 

 

Oder hast du schon mal eine Katze erlebt die weil sie lustig is dahertrabt und dir eine knallt am besten noch

mit ausgefahrenen Krallen?

Also ich nicht.

 

 

 

Wo wir bei dem Thema Erwartungen sind- aber das würde meinen Eintrag wieder massivst sprengen.... und was schreib ich dann ein andern mal???? haha!

 

 

 

Meine Katzen haben mir da unheimlich viel beigebracht damals....

als ich da am Balkon saß.

 

Und ich werds niemals vergessen als sie das erste mal ausgerückt sind und mit einer FREUDE dabei waren als es endlich soweit war....

dass ich begriffen hab, dass sie nur sich selbst gehören.

 

 

Lass sie los.....

 

 

Und sie sind immer noch zurück gekommen!

Tolle Sache! Wenn sie mir oft damals entwischt sind –

musste ich sie „einfangen“ und zurück in den „Kerker“ stopfen.

 

 

Jetzt steht die Tür offen.

Immer. Sie können kommen und gehen wann immer sie wollen.

 

Und jeden Tag wenn sie beim Fenster hereinlinsen freu ich mich....

weil es IHRE ENTSCHEIDUNG ist- dass sie genau das TUN.

Dann knutsch ich sie ab und bedank mich bei ihnen.

 

 

 

Und vielleicht ist das ja auch der Grund...

so ganz nebenbei..... warum ich mit Katzenohrenkopfhörern

herumlaufe und stets Hasenohrenhaarreifen zuhause trage.

 

 

Hm..... Katzen sind halt schon was wirklich cooles.... so frei.

So bestimmt. So fokussiert.

So entspannt.

 

 

So frei wenn sie die Welt erkunden- auf James Lässig

dahinflanieren a la´... na komm schon was hast du noch

zu bieten liebe Welt.

 

 

So bestimmt und fokussiert wenn sie sich etwas vornehmen- auf der Jagd oder bei einer geheimen Mission.

 

 

So entspannt wenn sie sich in einer Seelenruhe und Zufriedenheit in eine Höhle verkriechen und in den lustigsten, beeindruckendsten Posen

ihren Tief- und Regenerationsschlaf zelebrieren....

 

 

Wow oder?..... WOW.

 

 

 

Und weil ja heute, und das is wieder mal ÄRGSTENS-

der Tag der Katze ist...... hahaha.... unfassbar...

 

 

passt das wieder mal total „zufällig“ zusammen.....

 

 

 

hat meine Blogidee am morgen wohl ins schwarze getroffen –

gleich wie damals mit Regina Regenbogen!

 

 

Und darauf feier ich dann heute bei einer Runde Line Dance- weil ja Mittwoch ist und der hat es immer in sich....

 

 

Ich schreibe meinen Blog weils so viel Spaß macht und am Abend.... kommen meine Freunde-

die kommen übrigends auch DA HER …. weil sie DA HER KOMMEN WOLLEN!!!

 

Und echt ohne SCH ….

jedes mal geh ich heim und könnt die Welt umarmen, dass diese WUNDERVOLLEN MEGAMENSCHEN MIT

MIR ZEIT VERBRINGEN WOLLEN.

Ihre Zeit mir schenken.

Ich da DABEI SEIN DARF! Wow.

Einfach nur WOW.

Und...... unendlich DANK DAFÜR.

 

 

 

Alles Liebe und das ganze zum QUADRAT und hoch 1000

wünsch ich GENAU DIR – und ich hoffe wir sehen uns und

ja........ hey.....

DANKE

... fürs lesen/hören/dabei sein- danke für DEINE ZEIT...

 

 

 

 

 

LIVE OUR LIFE AWESOME!

 

 

 

LOLA

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    LisiRisiBisi (Mittwoch, 08 August 2018 17:51)

    Einfach nur herrlich dir zu lauschen! Immer wieder ein AHA Erlebnis!! Danke das du deine tollen Gedanken teilst!! �♥️�

Blogheim.at Logo
Blogverzeichnis - Bloggerei.de