Raus aus dem Tief!

HörE meinen Podcast!

Na, wo sind sie denn? Hallo? Jemand zu Hause?

Hallo!?

 

 

Ungewöhnlich still ist es geworden. Seit geraumer Zeit muss ich zugeben. Vielleicht ist dem einen oder anderem aufgefallen, von mir gabs in letzter Zeit recht wenig „gute Laune“ Häppchen?

 

Dem muss ich recht geben! Hat mich mein „Synapsen Ballett“ ganz schön links liegen gelassen. Und eins kann ich euch sagen, ohne meine gedanklichen Tänzer, ist es verdammt öd und fad. Aber warum haben sie sich zurückgezogen? Was ist da los? Und warum gibt es gar keine Gedankenpirouetten mehr zu hören?

 

Stress. Immer dieser verfluchte Stress. Auch ich hab mich vom Stress einfangen lassen. Hab ihn sogar an mich gekettet und mich gewundert, warum ich so verdammt gestresst bin! Das Ganze endete mit einem rauchenden Kopf, müden Tagen und letztendlich mit einem völligen Zusammenbruch. Selbst mein Bett war schon genervt von mir, hab ich es doch nur noch angeheult. Ich liebe ja sogar das! Denn wenn etwas zerbricht, kann man was Neues daraus machen. Es fühlt sich zwar bescheuert an, doch es hat IMMER etwas sehr Gutes. Das ist mir bewusst.

Es bedarf bloß ein wenig mehr Einfühlungsvermögen, Zuversicht und Wissen um unseres „programmierten Denkens“ und schon beginnen sich selbst dunkelste Wolken wieder zu lichten.  Wenn ich in letzter Zeit mit meinen Freunden und Bekannten gesprochen habe, dann durfte ich auch sehen, dass es nicht nur mir so ging. Unerklärliche schwarze Hirngespinste, düstere Stimmung, ödes Land und grauer Nebel. Ja und manche sind so gar langfristig sehr „nahe am Wasser gebaut“, wie man so schön sagt. Kleinste Trigger, minimale Anstöße bringen das Fass zum Überlaufen. Was ist da bloß los!? Das kann doch nicht wahr sein.

Dieser Stress! Dass dieser innere Stress so sehr wüten muss? Kann der nicht einfach mal die Klappe halten? Nein, kann er nicht! Weil er „eingebaut“ ist in uns. Doch… Man kann ihn umrüsten!

 

Den Stress gänzlich zu eliminieren, wäre Quatsch. Wir brauchen den Stress ja sogar dringend!  Ohne Stress geht ja auch nichts. Ohne Stress bewegt sich nicht nur kaum was, es bewegt sich nichts. Stress ist ja auch Druck. Wenn man nie andrückt, bewegt sich nichts. Wenigstens ein Gedanke muss auf einen Körperteil „drücken“, um ihn in Bewegung zu bringen. Doch gibts auch den Stress, der alles platt drücken kann. Kennst du doch bestimmt, oder?

 

Wer mich kennt, der weiß, dass ich das so gar nicht stehen lassen kann. Wenn es mich drückt, muss ich nachforschen, wo der Druck herkommt, aus welcher Richtung er wirkt. Mit der Absicht, entweder auszuweichen oder mit dem Druck zu sprechen, warum er denn so panisch quetscht. Es gibt da nichts zu quetschen. Alles ist gut! Sogar wenn es nicht so sein sollte…

Bloß das weiß der Stress nicht so recht. Den Stress ist ein Mutant, genauso wie der Verstand. Zwar ist er gut gemeint, einst kreiert worden, um uns Menschen das Leben zu erleichtern, doch beim genauen Hinsehen erkennt man, dass das gut gemeinte Konstrukt eine sehr hohe Fehlerquote aufweist.  Verstand und Stress sind schon sehr nützlich! Keineswegs unnötig! Sogar essenziell. 

 

Doch eins vergessen wir. Diese „Dinger“ müssen gewartet werden. Da braucht es nicht nur alle „heiligen Zeiten“ ein Update, es braucht ständige Aufmerksamkeit, weil diese „Installationen“ sehr anfällig sind für massiven Virenbefall. Und zwar von der Sorte, die man nicht erkennt. Da gibts kein inneres Programm, welches den Trojaner unschädlich machen kann. Wir müssen das selbst in die Hand nehmen. Ob wir wollen oder nicht. Besser ist wir „WOLLEN“, denn das fördert das Glückspotenzial enorm! Du musst wissen wie „Stress“ denkt…

Verstand und Stress sind immer offen für jeden „Schmarrn“ kann man sagen. So wie jemand der keinen Tau hat von Phishing E-Mails oder dergleichen.

 

Kennst du bestimmt auch, oder? So wie jemand aus der (absolut nicht bös gemeint) älteren Generation, der sich nicht soooo gut auskennt mit dem ganzen Internet-Kram, und dennoch ein E-Mail-Konto pflegt. Diejenigen, die des E-Mail-Betruges liebste „Kunden“ sind. 

 

Da gibts die, die einem Befehl wie „HIER KLICKEN“ einfach folgen, ohne darüber nachzudenken. Verstand und Stress ticken quasi ganz genau so! 

Die hinterfragen nicht. Das ist ja der Verstand! Der „versteht“ dass er HIER klicken soll und vor lauter falschem Stolz klickt er, bevor er fähig wäre es zu lassen. Und der Stress, ebenso superstolz auf seine beschränkte Wahrnehmung, ballert freudig die Alarmglocken, weil er sieht, wie hoch der Preis war für diesen einen „Klick“. 

 

Panik! Systemausfall! Alles dreht durch. Nichts geht mehr. Und weil Verstand und Stress von selbst rein gar nichts wiederherstellen können, müssen sie alle …, und zwar wirklich ALLE Ressourcen für sich beanspruchen, damit wieder Friede einkehren kann. 

 

Doch Friede ist kein „Knopf“. Friede ist auch kein „Zustand“. Friede ist Entspannung-Entspannung ist Loslassen-Loslassen ist Aufmachen-  Aufmachen ist Durchzug. Und Durchzug ist glückliche Frische. Doch da gibts noch Barrieren! Auch die müssen aus dem Weg geschafft werden, damit die angenehme Brise wirken kann. Bei all dem inneren „Krempel“ den wir oft unbewusst ansammeln, ein herausforderndes Unterfangen!

 

Nachdem ich selbst in letzter Zeit diese Verstand- und Stress-Wartungsarbeiten vernachlässigt hatte, wurde es ganz schön düster. Meine innere „Bühne“ auf der im Normalfall unzählige fröhliche Gedanken tanzen, wurde staubig und rau. Zunächst dachte ich mir: „Ja meine Güte … bei all der “Brake-Denk“ Akrobatik, kann einem schon mal die Puste ausgehen. Bestimmt schlafen sich alle aus“ Aber dann kam es mir doch spanisch vor, insofern ich wusste, mein Synapsen-Ballett kennt zwar Latino Rhythmen, doch sprechen…? 

Immer mehr wurde mir bewusst, ich hatte meine inspirierende Tanztruppe im Backstage Bereich eingeschlossen. Obendrein hatte ich die Tür nicht nur verriegelt, ich hatte alte, ranzige Kästen davor gestellt. Diese Kästen hatte ich mit Beton gefüllt und als Zuckerguss hab ich ganz viel PU-Schaum drauf gemacht. Am Ende sah das Ganze aus wie ein riesiger Haufen… Okay. ;-)

Schöne… Kacke!

 

Heute früh jedoch, da hatte ich eine Idee! Ich stellte mich gedanklich vor das Missgeschick und zauberte einen Gedankengang hindurch. Immerhin… Hey…. Wenn David Copperfield durch eine Chinesische Mauer spazieren kann… Dann werde ich doch wohl durch meine immaterielle Gedankenmauer latschen können. Das wäre doch gelacht! 

 

Und weil ich weiß, dass alles möglich ist, hab ich mir vorgestellt, ich schlage einen Gedankengang durch die Barriere. Daraufhin tat ich, was ich immer tue, wenn ich mich „schwer“ fühle. Ich durchforstete mein Zuhause und begann zu entrümpeln. Es dauerte nicht lange und während ich gerade einen Müllsack voll hatte… Da tanze schon der erste fröhliche Gedanke daher! Er war ein wenig stinkig, und angepisst, wie ich es nur so weit kommen lassen konnte. Er schimpfte wie ein Rohspatz und dehnte sich in alle Richtungen. Schön war das, ich spürte direkt, wie sich alle Verspannungen lösten.

 

Was war das für ein gestresster Stau da innen drinnen!

Fürchterlich, fürchterlich. Doch eins weiß ich gewiss. Nichts und wirklich nichts ist verloren gegangen. Alles ist noch da und will da raus.

Und weil es gerade, aktuell an allen Ecken stresst, alles zwickt und alles zwackt, ist es höchste Zeit gedanklich aufzuräumen! 

 

Vielleicht hast du ja auch hin und wieder das Gefühl, etwas klemmt? Es „fließt“ irgendwie nicht? Dann möchte ich dir meinen Erstehilfe Tipp geben, der nur helfen kann und keinesfalls schaden! Immer wenn ich gestresst bin, oder irgendwie unrund, dann schnapp ich mir beim ersten hellen Moment einen Müllsack. Mit diesem laufe ich so lange durch meine Wohnung, bis er voll ist. Es gibt kein Aufgeben, bevor er nicht wirklich prall gefüllt ist. Meistens muss ich sogar einen zweiten füllen! Diesmal war es sogar meine geliebte Henriette, mein Auto! Henriette war bis oben voll geräumt. Ich sag euch was… Es war wunderschön als wir gemeinsam zum Bauhof gefahren sind und dort alles ausgekotzt haben. Federleicht und glücklich sind wir wieder nach Hause gefahren! Einfach zauberhaft!

 

Also los! Hast du stinkige Laune, dann probiers mit dem Müllsack! Wirst sehen! Wenn der innere Vogel wieder Luft bekommt, dann kommt er pflusternd hervor und wird dem Stress einfach etwas pfeifen!

Ich wünsch dir einen wunderschönen Tag, frische gute Laune und ich hoffe, du kommst bald wieder! In den nächsten Wochen steht ein neues Projekt an. Und ich werde alles dokumentieren und erzählen. Ich und meine bunte Gedankenwelt, wollen nicht nur innerlich für viel mehr Schwung sorgen, wir wollen auch im Außen viel bewegen.

Dazu haben wir uns das Thema Fitnessstudio auserkoren. Vor allem, weil das etwas ist, was uns so gar nicht wirklich schmeckt. Doch wissen wir, dass auch das nur alt eingesessenes Denken ist. Denn woran denken viele Menschen, wenn sie an „Fitnessstudio“ denken? Disziplin und Ehrgeiz? Diätenwahn und Pläne befolgen? Den inneren Schweinehund bekämpfen, Mühe und Schweiß? Es wird Zeit nachzuprüfen, ob dem wirklich so sein muss und ob es nicht sogar interessant wäre, bei so viel innerer Anspannung ins Fitnessstudio zu laufen, um für Entspannung zu sorgen? Lass es uns herausfinden! Bringen wir Licht ins Dunkel der „düsteren Fitnesslüge“! 

Themenschwerpunkte:

  • Der perfekte Körper: Was Medien und vorgaukeln, welchem Drill sie uns unterschwellig antun und die Lüge vom „schön sein“
  • Ernährung und geplante Mahlzeiten: Vom absoluten Irrsinn der Diätenindustrie
  • Ausdauer und Kraft: Wie “müssen“ uns ermüdet und wie wir „wollend“ werden können.
  • Was es wirklich braucht, um glücklich zu sein!

UND NATÜRLICH VIELES MEHR, auf meine ganz spezielle LOLA-ART! :-)

Alles Liebe, deine LOLA :-)


NICHT VERPASSEN!

LOLA IM FITNESSSTUDIO!

 

In den kommenden Wochen/Monaten habe ich mir ein neues Abenteuer vorgenommen. Ganz im Sinne von GESUND und GLÜCKLICH begebe ich mich in die Fitnessstudio-Welt: LIFESTYLE WEIZ! 

Viele, und auch ich, verbinden mit dem klassischen Fitnessstudio immer noch hartes Training und viel Disziplin. Strenge Diätpläne oder mühsames Workout. Doch... gibt es auch eine lolastische Art, Fitnessstudio zu erleben? Ich bin mir absolut sicher! Und diesen Beweis kann ich nur bringen, wenn ich mich mitten ins Geschehen werfe!

  • Welche Möglichkeiten bietet mir ein Fitnessstudio.
  • Wie kann ich trainieren, ohne das Gefühl zu haben, meinen Schweinehund bekämpfen zu müssen.
  • Geht Sport auch ohne Anstrengung?
  • Was hat es mit gesunder Ernährung auf sich?
  • Was braucht mein Körper wirklich?
  • Stressprävention: Wie entspanne ich mich richtig...

UND VIELES MEHR ERWARTET DICH!

 

www.lifestyle-weiz.at

BEWIRB DICH JETZT! 

LIFESTYLE WEIZ SUCHT DICH!!! 

 

Wir definieren die 2 G Regel neu! GESUND und GLÜCKLICH 

 

Du möchtest GESUND UND GLÜCKLICH in den Sommer starten? Spaß und Freude an Bewegung zu deinem neuen Lifestyle machen?

Du hast genug von "ICH MUSS" oder "ICH SOLLTE DOCH..." ?

Dann melde dich JETZT bei uns und bewirb dich für ein dreimonatiges GRATIS Lifestyle-Abenteuer! 

Wir zeigen dir wie man ohne Drill und hartem Training erfolgreich fit wird. Erlebe selbst die vielen Möglichkeiten, die du bei uns hast, gesund und glücklich zu werden und lass andere an deinem Erfolg teilhaben.  

Neugierig geworden? Bewirb Dich jetzt für die einmalige Chance VÖLLIG KOSTENLOS an unserem Programm teilzunehmen. Mit etwas Glück wirst du ausgewählt und kannst 3 Monate lang trainieren und zusätzlich das Collarium, Slimyonik, Massageliegen, Yoga und vieles mehr völlig kostenlos nutzen. Wir begleiten dich individuell, dokumentieren deine Erfolge und motivieren Dich bei jedem Schritt. Die entstanden Fotos unserer Profi-Fotografin Lola kannst du dann auch privat nutzen und hast so nebenbei auch noch schöne Bilder von dir.

Interessiert? Dann mach ein kurzes Motivationsvideo oder ein Foto von dir und erzähle uns welche Ziele du verfolgst und warum du an der Aktion teilnehmen willst. Das Motivationsvideo oder Foto kannst du via WhatsApp an unsere Fotografin LOLA (0676/ 33 666 16) senden und wir melden uns dann bei dir.

Wir freuen uns auf DICH! Dein TEAM LIFESTYLE!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0